Vorsorge --> private Altersvorsorge --> Fondsgebundene Rentenversicherung

Fondsgebundene Rentenversicherung

Fondsgebundene Rentenversicherung

Wenn das regelmäßige Arbeitseinkommen mit dem Eintritt in das Rentenalter wegfällt, soll die gesetzliche Rente bei allen Sozialversicherungspflichtigen die Kosten für den Lebensunterhalt auffangen. Eine steigende Lebenserwartung der Menschen und die geringe Geburtenrate lassen die gesetzliche Rente aber als alles andere als sicher aussehen. Wie hoch Ihre Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung in Zukunft tatsächliche sein wird, ist schwer abzuschätzen. Eines ist jedoch sicher, es kann nur das an die Rentner verteilt werden, was auch im Rententopf drin ist.

Mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung können Sie selbst für eine sorgenfreie Zukunft im Alter vorsorgen und sich so auf einen goldenen Ruhestand freuen.

Über die Anlage der Sparbeiträge in einem oder mehreren Investmentfonds nehmen die Anleger direkt an den Kapitalmarktentwicklungen teil. Die Sparbeiträge werden dabei als sogenanntes Sondervermögen geführt, welches von den Kapitalanlagegesellschaften gemanagt und bei den Versicherungsunternehmen in einem separaten Anlagestock geführt wird. Wichtig für Anleger ist es, bei der Anlageentscheidung einen Investmentfonds zu wählen, der sowohl der eigenen Risikoneigung entspricht, als auch das man sich mit ihm wohl fühlt.

Die Gelder der Versicherten werden dann in den ausgewählten Investmentfonds oder Dachfonds investiert. Die jeweiligen Fonds investieren das Kapital dann in verschiedenen Anlageformen, wie beispielsweise Aktien, Rentenpapieren, Staatsanleihen oder Immobilien.

Um das Anlagerisiko möglichst zu minimieren, sollten Sie das Risiko streuen und Ihren Beitrag auf mehrere Investmentfonds verteilen. Alternativ kann man auch einen Dachfonds wählen, der das Geld der Anleger kontrolliert in verschiedene Zielfonds investiert.

Neben der individuellen Risikobereitschaft sollte bei der Auswahl der Fonds auch die Laufzeit des Vertrages als Parameter herangezogen werden. Wer bis zur Rente noch 30 Jahre oder mehr vor sich hat, kann bei der Anlage deutlich risikofreudiger sein, als jemand der nur noch wenig Zeit bis zum Renteneintritt hat.

Bei Vertragsablauf wird dem Sparer dann eine lebenslange Rente ausgezahlt. Ist zu Vertragsbeginn ein Kapitalwahlrecht vereinbart worden, kann das Kapital auch alternativ als Einmalbetrag ausgezahlt werden. Das können Sie dann kurz vor Vertragsablauf frei bestimmen.

Weitere Altersvorsorgemöglichkeiten: