Absicherung --> Haus und Wohnen --> Feuerrohbauversicherung

Feuerrohbauversicherung

Feuerrohbauversicherung

Schon währen der Bauphase gilt es Ihr zukünftiges Haus vor dem gefährlichsten Feind zu schützen, dem Feuer.

Keine andere Versicherung kommt sonst für den durch ein Feuer an einem im Rohbau befindlichen Haus verursachten Schaden auf, auch nicht die sonst für so ziemlich alles haftende Bauleistungsversicherung. Einige Banken vergeben keine Finanzierung, wenn das Bauvorhaben nicht bereits gegen Schäden durch Brand, Blitz oder Explosionen abgesichert wird. Darum sollte ein jeder Bauherr eine Feuerrohbauversicherung abschließen.

Die Feuerrohbauversicherung kann als kostenpflichtige Erweiterung innerhalb der Bauleistungsversicherung abgeschlossen werden. Dabei fällt für den Schutz gegen Feuer in der Regel nur ein geringer Einmalbetrag an, der von der Höhe der Bausumme abhängig ist.

Alternativ ist es allerdings auch möglich, die Feuerrohbauversicherung über die Wohngebäudeversicherung abzusichern, die nach der Fertigstellung des Hauses die wichtigste Versicherung für das Gebäude darstellt. Einige Versicherer decken beim Abschluss einer solchen Police Feuerschäden innerhalb der ersten sechs Monate des Rohbaus kostenfrei mit ab, und verlängern diese Deckung auf Wunsch auch um weitere sechs Monate.

Diese Variante ist zu empfehlen, da die Feuerrohbauversicherung und die Wohngebäudeversicherung nahtlos ineinander übergehen, und in der Bauphase für die Feuerrohbauversicherung keine Extrakosten entstehen.

 

Weitere wichtige Versicherungen für Hausbauer: